Gedanken

Der Fastenpsalm

Fasten – zu sich kommen und bei dir, GOTT, ankommen.
Fasten – nicht alles haben müssen.
Fasten – ankommen, ganz bei mir und ganz in dir – ohne Wenn und Aber.
Fasten – Ordnung schaffen – sich vom Überflüssigen befreien.
Fasten – Raum schaffen, Raum für das DU in mir.
Fasten – Platz für Gerechtigkeit und Frieden schaffen. Dein Reich sei sichtbar.
Ganz bei dir sein, GOTT.
An deiner Seite ausruhen.
Aus deiner Tiefe Kraft schöpfen.
Mich einen Augenblick in deinem Wort verlieren, GOTT.
Staunend der Geschichte Jesu folgen

fastenzeit
 
ostern

Ostern

Auferstehung

Steh auf,
wenn dich jemand erniedrigt hat
wenn dich jemand geschlagen hat
wenn du dich verraten fühlst –
auch das ist Auferstehung.

Steh auf,
wenn du meinst, es geht nicht mehr weiter
wenn du niedergeschlagen bist
wenn du aufs Kreuz gelegt worden bist –
auch das ist Auferstehung.

Steh auf,
wenn dich Probleme rundherum niederdrücken
wenn dich alles ankotzt
wenn du dich am Boden zerstört fühlst –
auch das ist Auferstehung.

Er ist auferstanden,
nachdem sie ihn verlasen, verraten, verkauft haben
gefoltert, gekreuzigt, getötet.

 

Pfingsten

Atem Gottes

Geist - Wind
Woher kommst du?
Wohin gehst du?
Du machst uns frei
zu kommen, zu gehen -
an diesem Tag
für dieses Leben.
Atem Gottes

Geist - Wein
Du machst uns trunken
du machst uns mutig -
Wir stoßen an:
Brüder, Schwestern -
an diesem Tag
für dieses Leben.
Atem Gottes

Geist - Samen
Du keimst im Schoß der Jungfrau,
treibst Knospen aus dem alten Stamm.
Wir wachsen -
an diesem Tag,
für dieses Leben.
Atem Gottes

hl.geist

 

blumen

.

Unsere tägliche Freude

Himmlischer Vater, unsere tägliche Freude gib uns heute.
Denn unser tägliches Brot,
unser täglicher Kaffee,
unsere täglichen Zigaretten reichen nicht,
um alten Hunger zu stillen -
den Hunger unseres Magens,
den Hunger unseres Herzens,
den Hunger unserer Seele.

 

Allerheiligen

Gott, Vater und Mutter aller Menschen.
Du bist größer als unser Herz.
Deine Liebe reicht weiter als unsere Erkenntnis.
Die Zahl deiner Heiligen ist größer,
als die Zahl derer, die im Kalender deiner Kirche stehen.
Wir danken dir für die Heiligen,
die uns in unserem Leben begleitet haben,
Menschen, deren Namen wir kennen,
und ohne die wir nicht zum Glauben gekommen wären.
Wir wagen zu bitten mit zitterndem Glauben:
Lass auch uns zu deinen Heiligen gehören,
zu Heiligen für andere Menschen.
Dann können wir Grenzen überschreiten
und zusammen mit allen,
unter welchem Namen sie dich auch nennen,
deine Menschheit werden auf unserer kleinen Erde

allerheiligen
   

Hier könnt ihr euch den von der Katholischen Jugend des Dekanates Sillian gestalteten Adventkalender als pdf-Datei downloaden!!!