Filialkirche zum Leidenden Heiland in Arnbach

An der Stelle der jetzigen Arnbacher Kirche wurde 1647 ein Bildstock errichtet, mit dem manche Gebetserhörungen in Verbindung gebracht wurden. In erster Linie deshalb erbauten die Einwohner Arnbachs dieses Gotteshaus, mit Vollendung 1668. Neben Hoch- und Seitenaltar ist die Kirche mit Seccomalereien an den Schildwänden, zwei Figuren aus der ehemaligen Schlosskapelle von Heinfels, Werken kärntnerischer Plastik sowie Kreuzwegstationstafeln ausgestattet. Die Orgel gehört zu den wenigen erhaltenen Werken des einheimischen Peter Vollgger, des wohl bedeutendsten Vertreters dieser Arnbacher Orgelbauerfamilie.
Arnbacher Kirchl
Altar Arnbach